Skip to main content

Lattenrost Test 2017 unsere Empfehlung und viele Tipps & Erfahrungen

Sie haben sich eine Matratze gekauft oder möchten dieses bald tun und brauchen jetzt das passende Lattenrost?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. In unserem umfangreichen und hilfreichen Lattenrost Test wird Ihnen bei Ihrer Entscheidung geholfen.

  • Unsere Online Lattenrost Empfehlung 2017
  • Ausführliche Testberichte aus unserem Lattenrost Test 2017
  • GRATIS Lieferung innerhalb Deutschlands über



1234
51qdm4dQSHL Unser Empfehlung 2017 41IyNZQTaLL günstiger Einstieg 41hHWWaLXDL 41hHWWaLXDL
ModellFMP Matratzenmanufaktur 22-0002 7 ZonenBetten-ABC Lattenrost MAX 1 NV MZVTauro 22914 Pro 7-ZonenTauro 22921 Pro
Preis

139,00 € 169,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

41,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

49,95 € 59,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

79,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Federleisten44282828
Liegezonen7177
Bauhöhe7,5 cm4,5 cm7,5 cm10,5
Max. Belastung180 kg200 kg180 kg180 kg
VerstellbarkeitKopf- und FußteilMittelzoneKopfteilKopfteil
aufgebaut geliefertjaNeinNeinNein
BesonderheitDeutscher Hersteller---
Preis

139,00 € 169,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

41,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

49,95 € 59,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

79,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
>> Zum Angebot>> Zum Angebot>> Zum Angebot>> Zum Angebot


Die besten Lattenroste im Test der Stiftung Warentest

PlatzierungModellTestnoteJahr
1. PlatzFroli Viado
3,7 (ausreichend)2015
1. PlatzIrisette 112112 TriLuna KF
3,7 (ausreichend)2015
2. PlatzMalie OLYMPUS KF
3,9 (ausreichend)2015
3. PlatzDunlopillo Ergo Fit KF
4,3 (ausreichend)2015

In unserem Aktuellen Lattenrost Test befindet sich das FMP Matratzenmanufaktur 22-0003

Wir haben das Produkt bestellt und warten derzeit auf die Zustellung.
Weitere Informationen zu unserem Test


Gut schlaffen ist wichtig fürs Leben.

Warum Sie beim Lattenrost Kauf auf Qualität achten sollten:

Dafür haben wir Ihnen eine Rechnung aufstellen. (Gehen wir immer von geringen Werten aus.)

Lebensdauer: circa 8 – 10 Jahre nehmen wir also 8 Jahre
Nächte pro Jahr: 360 Tage – 30 Tage Urlaub usw. = 330 Tage
Schlaf pro Nacht: 6 bis 9 Stunden nehmen wir hier wieder 6 Stunden
Kaufpreis: circa 140 Euro (FMP Matratzenmanufaktur 22-0003 100x200cm Stand 01/2017)

Bei den angenommen 8 Jahren x 330 Tage x 6 Stunden = 15.840 Stunden

Der Kaufpreis von circa 140 Euro geteilt durch 15.840 Stunden = circa 0,008 Euro (0,8 Cent) pro Stunde

Bei 6 Stunden Schlaf ergibt das circa 0,05 Euro (5 Cent) pro Nacht.

Aus unserer Sicht zahlt sich gute Qualität hier aus.


Viele weitere Informationen
Um unseren Alltag entspannt und stressfrei zu meistern, benötigen wir zwingend einen erholsamen Schlaf. Dieser wird jedoch nicht nur mit der richtigen Matratze gewährleistet, sondern auch mit dem entsprechenden Lattenrost. Damit Sie einen Lattenrost finden, welcher Ihren individuellen Ansprüchen in vollem Umfang gerecht wird, gibt es einen Lattenrost Test. Hierbei werden zahlreiche Lattenroste auf Herz und Nieren geprüft, miteinander verglichen und anschließend kann eine Kaufempfehlung für die Testsieger erfolgen. Zugleich gibt ein Lattenrost Test auch darüber Aufschluss, was beim Kauf eines neuen Lattenrostes unbedingt berücksichtigt werden sollte.

So ist es beispielsweise wichtig zu wissen, ob ein Lattenrost nach wenigen Wochen plötzlich Geräusche von sich gibt, denn diese würden die so wichtige Erholungsphase stören. Es wird Sie sicherlich auch interessieren, ob Sie den gekauften Lattenrost schnell und unkompliziert selbst aufbauen können, welche Einstellmöglichkeiten der Rost bietet und ob die Anzahl und der Abstand zwischen den einzelnen Leisten so optimal wie möglich sind.

Wie wird ein Lattenrost Test vorgenommen?

In der Regel besitzen Lattenroste bestimmte Qualitätssiegel oder Prüfzertifikate, welche einen ersten Rückschluss auf die Hochwertigkeit geben. Dennoch gibt es weitere objektive Merkmale, welche nicht nur die Qualität, sondern auch den anschließenden Schlafkomfort beeinflussen. Hierzu gehören beispielsweise die Liegeeigenschaften, welche Auskunft über die Schulterzonenentlastung und die Körperzonenunterstützung geben. Auch die Verstellmöglichkeiten spielen eine wichtige Rolle.

Aber auch den Härtegrad eines Lattenrostes sollten Sie berücksichtigen, denn in diesem Punkt gibt es bei den verschiedenen Variationen erhebliche Unterschiede. Hierbei ist vor allem das verwendete Material entscheidend, denn neben Buche, Birke und Zedernholz, werden qualitativ hochwertige Lattenroste inzwischen auch aus Fiberglas gefertigt.

Weitere Prüfmerkmale im Lattenrost Test sind eventuelle Extras, wie zum Beispiel die Verstellmöglichkeiten von Kopf- und Fußteil und deren Funktionsweise, denn der Handel bietet manuelle und elektrische Verstellbarkeiten. Die Testergebnisse geben Aufschluss über eventuell vorhandene Schadstoffe, beispielsweise Formaldehyd, welches unter anderem in Schichtholzen oder Leimharzen auftreten kann.

Selbstverständlich werden im Test auch bereits vorhandene Kundenmeinungen und Bewertungen berücksichtigt. Konkret bedeutet dies, dass überprüft wird, ob Bewertungen berechtigt sind oder sich bestimmte Vorteile und Kritiken und auch tatsächlich in der Praxis nachweisen lassen.

Merkmale von Lattenrosten

Bereits vor vielen Jahren haben Mediziner und Schlafexperten erkannt, dass ein qualitativ hochwertiger Lattenrost zu einem gesunden und vor allem erholsamen Schlafergebnis führt. Aus diesem Grund sollten Sie darauf achten, dass der Lattenrost perfekt auf ihre persönlichen Schlafgewohnheiten passen muss. Dies bedeutet, wenn Sie gern mit leicht erhöhtem Kopf schlafen oder vor dem Schlafen regelmäßig lesen, dann sollte der Lattenrost ein verstellbares Kopfteil besitzen. Gleiches gilt für die Höhenverstellbarkeit des Fußteils, wenn Sie beispielsweise aus gesundheitlichen Gründen die Beine höher lagern müssen, wodurch die Venen entlastet werden. Ein wichtiges Merkmal ist auch der Abstand zwischen den einzelnen Leisten des Lattenrostes, welcher möglichst nicht größer als drei Zentimeter sein sollte. So gibt es beispielsweise auch spezielle Matratzen, bei welchen darauf hingewiesen wird, dass von einer Lagerung auf Lattenrosten mit höherem Leistenabstand abgeraten wird.

In diesem Punkt sollten Sie jedoch auch wissen, dass nicht jede Matratze auf einem höhenverstellbaren Lattenrost gelagert werden kann, da die Materialien keine Flexibilität aufweisen. Dies gilt unter anderem für Federkernmodelle. Qualitativ hochwertige Lattenroste verfügen über ein besonders wichtiges Merkmal, und zwar über so genannte Spannschieber, welche Einfluss auf den Härtegrad nehmen. Mit dieser Funktion wird der Schlafkomfort in sieben bis neun Zonen individuell an den Körper des Schlafenden angepasst, so dass beispielsweise ein zu tiefes Einsinken in die Matratze vermieden wird. Sie sollten immer bedenken, die falsche Liegeposition kann zu einer Kuhlenbildung führen, wodurch Verspannungen der Rücken- und Nackenmuskulatur entstehen.


Was sollten Sie beim Kauf eines Lattenrostes berücksichtigen?

  • Vor dem Kauf sollte ein entsprechender Vergleich unterschiedlicher Modelle erfolgen, wofür sich ein Lattenrost Test perfekt eignet.
  • Das Körpergewicht muss berücksichtigt werden, denn ein höheres Gewicht erfordert einen Lattenrost mit verstellbarem Härtegrad.
  • Wenn Sie eine Höherlagerung von Kopf oder Beinen wünschen, dann sollte der Lattenrost ein verstellbares Kopf- und/oder Fußteil besitzen.
  • Berücksichtigen Sie die Art der Verstellbarkeit, denn es gibt manuelle und elektrische Lattenroste.
  • Achten Sie selbstverständlich auch auf eine hervorragende Qualität und eine perfekte Verarbeitung, denn Sie wollen sich am nächsten Morgen erholt fühlen und möglichst von einer hohen Lebensdauer Ihres neuen Lattenrostes profitieren.

Hier sehen Sie die 7 Zonen bei einem Lattenrost.
Unser Fazit
In unserem Lattenrost Test haben wir zahlreiche verschiedene Lattenroste genauer unter die Lupe genommen, um Ihnen eine mögliche Kaufentscheidung zu erleichtern. Von uns erfahren Sie ehrlich und objektiv, welcher Lattenrost am besten zu Ihnen passt. Schauen Sie sich unsere Testsieger in ausführlichen Testberichten an und Vergleichen Sie.

Wir werden schon bald einige mehr Lattenroste in unseren Tests haben und auch genauer Beschreiben welche Matratze wann passt. Zudem werden wir Ihnen zeigen wann es sich lohnt das Ihr Bett verstellbar ist und welche Lattenroste dieses am besten Erfüllen.

Wichtig ist auch, dass die Matratzen perfekt auf den Rahmen passen sowie Kaltschaummatratze / Matratzen die Elektrisch verstellbar sind – Weiteres Erfahren Sie bei dem Artikel. Ein weiterer Tipp ist das gerade bei einem Rollrost drauf zu achten ist das die Latten auf den Rahmen passen und richtig aufzuliegen also Holz auf Holz.

Verwendete Materialien bei der Herstellung von Lattenrosten

In der Herstellung wird auf verschiedene Hölzer zurückgegriffen, wobei Birken-, Eschen- und Buchenholz am häufigsten zum Einsatz kommt. Einen entscheidenden Unterschied bieten diese Hölzer sowohl in der Belastbarkeit als auch in der Haltbarkeit. Extrem belastbar sind Buchenhölzer, wobei diese zugleich äußerst stabil und haltbar sind.

Die einzelnen Leisten eines Lattenrostes bestehen aus mehreren Holzschichten, welche miteinander verleimt werden. Damit sie anschließend auch federnd und elastisch sind, werden sie mit Heißdampf in eine Wölbung verbracht.
Bei besonders hochwertigen Lattenrosten werden die einzelnen Leisten inzwischen aus Fiberglas gefertigt, welche den Vorteil besitzen, dass sie dauerhaft stabil und elastisch sind und obendrein auch komplett temperaturunempfindlich und feuchtigkeitsresistent.

Da die Federleisten am eigentlichen Lattenrahmen befestigt werden müssen, besitzt der Lattenrost verschiedene Möglichkeiten der Aufhängung. Bei günstigeren Modellen entscheidet sich der Hersteller oftmals für Leistenkappen aus unflexiblem Hartkunststoff, während qualitativ hochwertige Modelle über Kautschukkappen verfügen, welche nicht nur langlebiger, sondern auch flexibler sind.

Unterschiedliche Lattenrost-Typen

Grundsätzlich müssen wir an dieser Stelle feststellen, dass bei günstigen Lattenrosten nicht zwangsläufig von minderwertiger Qualität oder Verarbeitung die Rede sein muss, denn ein preisgünstiges Modell kann durchaus einen perfekten Liegekomfort gewährleisten, aber der Schlafende verzichtet auf Extras, wie beispielsweise eine Höherverstellbarkeit.

So genannte Standardlattenroste sind eine günstiger Alternative, da sie zwar über gebogene und federnde Leisten verfügen, welche jedoch recht unflexibel sind. Auch sind in der Regel rund 20 Latten vorhanden, so dass für eine perfekte Luftzirkulation gesorgt ist, aber der Liegekomfort unwesentlich reduziert wird, da sich weniger Latten nicht so gut an den Körper anpassen.

Einen wesentlich besseren Liegekomfort bieten anpassbare Lattenroste, wobei der Kauf in der Regel mit höheren Anschaffungskosten verbunden ist. Diese Roste überzeugen mit Doppelleisten in bestimmten Körperbereichen, so dass der Härtegrad individuell eingestellt werden kann. Diese Einstellungen können schnell und unkompliziert mit so genannten schiebbaren Spannern erfolgen. Ein Verstellen hat zur Folge, dass entweder eine einzelne Leiste das Gewicht des Schlafenden trägt oder beide Leisten, so dass ein unterschiedliches Einsinken ermöglicht wird.

Bewegliche Lattenroste sind in vier oder fünf Zonen unterteilt, wobei sie sich obendrein auch in der Höhe verstellen lassen, so beispielsweise über höhenverstellbare Kopf- und/oder Fußteile. In Bezug auf die Höhenverstellbarkeit gibt es bei beweglichen Lattenrosten ebenfalls Unterschiede, denn preisgünstigere Modelle müssen zumeist manuell eingestellt werden, während Komfortvarianten über einen Motor elektrisch verstellt werden können. Sie müssen allerdings bedenken, dass eine Höhenverstellbarkeit nur dann erfolgen kann, wenn auch die Matratze die nötige Elastizität erlaubt. So sind Federkernmatratzen eher ungeeignet, da sich diese nicht anpassen.

In unserer Aufzählung dürfen auch so genannte Rollroste nicht fehlen, welche besonders einfach zu transportieren sind. Dies kann gewährleistet werden, weil die vorhandenen Holz- oder Kunststoffleisten mit einer Schnur und entsprechenden Abstandhaltern verbunden sind, so dass der gesamte Lattenrost aufgerollt werden kann. Einziger Nachteil besteht jedoch darin, dass diese Roste keinen überdurchschnittlich guten Liegekomfort garantieren, da die einzelnen Leisten unflexibel sind und somit das Körpergewicht nicht abfedern.

Testsieger 2017 – 1. Platz FMP Matratzenmanufaktur 22-0002 7 Zonen
FMP Matratzenmanufaktur 22-0002 - Testsieger 2017 sowie Testberichte.Wenn Sie sich einen erholsamen Schlaf ohne Rückenbeschwerden und Verspannungen wünschen, dann sollten Sie sich für den FMP Matratzenmanufaktur 22-0002 7 Zonen Lattenrost Rhodos KF, unseren Testsieger 2017, entscheiden. Mit einer Größe von 90 x 200 Zentimeter und vielen weiteren Größen und einer kompletten Montage, profitieren Sie bereits nach wenigen Augenblicken von perfektem Schlafkomfort, denn Sie müssen Unser Testsieger im Test.den Lattenrost nur noch in das entsprechende Bettgestell einlegen. 44 Federholzleisten (Latten) und 7 Zonen, welche gleich 2 mal und das 9 Mal in Bezug auf den Härtegrad verstellt werden können, sorgen für Ihre wichtige Erholungsphase. Unser Testsieger wird auch Sie mit Qualität „Made in Germany“, Funktionalität, Komfort und einem herausragend guten Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen und passt zu allen Matratzen.
► Zum Testbericht ◄
Schauen Sie sich Bewertungen und Preise auf Amazon an.

 

 

Unser Spartipp: MAX 1 NV MZV
Das MAX 1 NV MZV ist nicht Verstellbar aber es macht sich gut in jedem Bett und passt zu fast allen Matratzen.Der MAX 1 NV MZV Lattenrost kommt mit wenig Luxus daher, aber überzeugt dafür mit einem Schlafkomfort der Extraklasse. Kann in jedes Bettgestellt eingelegt werden und Ihre bisher vorhandene Matratze können Sie bedenkenlos weiter verwenden. Dank 28 Leisten, einem stabilisierenden Mittelgurt und Duokappen aus Kautschuk, profitieren Sie von einem Erholungsschlaf, wie Sie ihn für jeden neuen Tag benötigen. Qualität hat ab sofort einen Namen – MAX 1 NV MZV!
► Zum Testbericht ◄
Schauen Sie sich Bewertungen und Preise an.

 

 

Tauro 22921 Pro 7-Zonen Lattenrost bei uns im Test
Wir haben für Sie das Tauro 22921 getestet und möchten Ihnen diese Tests genauer Vorstellen.Der Tauro 22921 Pro 7-Zonen Lattenrost weist eine Größe von 140 x 200 Zentimeter auf, so dass er Ihnen viel Bewegungsfreiheit während der wichtigen Schlaf- und Erholungsphase liefert, aber auch durchaus für zwei Personen und einer Gesamtbelastung von maximal 180 Kilogramm ausgelegt ist. Die 28 mehrfach verleimten und holmübergreifenden Leisten und der integrierte Mittelgurt, sorgen für ausreichend Stabilität, wovon Sie sich gern persönlich überzeugen können. Zudem ist das Preis-Leistungs-Verhältnis beeindruckend, denn dieses Modell bietet Qualität zum kleinen Preis.
► Zum Testbericht ◄
Schauen Sie sich Bewertungen und Preise an.

 

 

Tauro 22914 Pro 7 Zonen
Der Tauro 22914 geeignet für jede Matratze und bei uns im Test als gut befunden.Sie stellen hohe Ansprüche an einen Lattenrost, aber suchen Qualität für wenig Geld? Dann sind Sie mit dem Tauro 22914 Pro 7 Zonen Lattenrost bestens beraten. Mit Abmaßen von 90 x 200 Zentimeter eignet sich dieses Modell für jedes Bettgestell dieser Größe und es kann mit jeder Matratze bedenkenlos verwendet werden. Dank 28 Leisten, einer 7 Zonen Einteilung und einem höhenverstellbaren Kopfteil, genießen Sie ab sofort höchsten Schlafkomfort zu einem herausragend guten Preis-Leistungs-Verhältnis.
► Zum Testbericht ◄
Schauen Sie sich Bewertungen und Preise an.